Was kann passieren?

Hochwassergefahren- und Hochwasserrisikokarten

Die Hochwassergefahrenkarten (HWGK) zeigen die Überflutungsflächen nach statistischen Jährlichkeiten, die Überflutungstiefen gefährdeter Flächen für ein HQ10, HQ50, HQ100 und HQext- rem sowie Hochwasserschutzeinrichtungen, geschützte Bereiche und kritische Abflussstellen wie Brücken. Aus den HWGK werden auch Schwachstellenanalysen der HW-Dämme ("Deich–PDF") abgeleitet. Für die Rheinebene gibt es Sonderkarten mit Deichbreschenszenarien. Die Hochwasserrisikokarten (HWRK) verschneiden die HWGK-Informationen mit den Flächennutzungsdaten, um Einzelrisiken abschätzen zu können.

HWGK-Schwachstellenanalyse:
Differenz Bauwerksoberkante – Wasserspiegel (Freibord) bei HQ100 mit Gefahrenbereich

 

HWRK:
Risikopotenziale in den überflutungsgefährdeten Flächen