Was ist zu tun?

Vorgeplante Maßnahmen im Hochwasserfall

Foto: Christian Brauner

Im Alarmstufen-Modul werden Indikatoren, Maßnahmenpakete und Zuständigkeiten definiert

FLIWAS 3 ermöglicht die Planung von akteursbezogenen Maßnahmen zur Hochwasser-Gefahrenabwehr. Die Maßnahmen werden einer Alarmstufe zugeordnet und bei deren Auslösung aktiviert. Festgelegte Indikatorwerte wie Wetterwarnstufen oder Pegelwerte lösen die jeweilige Alarmstufe aus.
Typische Beispiele für Gefahrenabwehrmaßnahmen sind Verkehrsumleitungen (etwa Straßensperrungen durch den Bauhof) oder Änderungen der Verkehrsführung im ÖPNV. Spezielle Maßnahmen sind bei Flächen zu ergreifen, die durch Überflutungen oder mobile HW-Schutzanlagen von der Versorgung abgeschnitten sind.

FLIWAS 3 unterstützt dazu das Erstellen und Abarbeiten von Alarm- und Einsatzplänen sowie das Führen von Journalen. Einbezogen sind unterschiedliche Kategorien von Maßnahmen (Alarmieren, Warnen, Beauftragen, Melden, Anweisen).